De Zeeuwse Stromen
sie ist eine kunst...
Hotel-Congrescentrum De Zeeuwse Stromen
8,3
Kulinarisches

Kulinarisches

Selbst bei De Heerenkeet im Boden scharren
Ob es 2011 erneut wiederholt wird, ist noch nicht ganz klar. Aber vielleicht müssen sie dazu auch erst etwas ermutigt werden (also ruhig anfragen!). Beim Restaurant De Heerenkeet können Sie in der Gruppe eine Tour machen, um etwas Leckeres zu finden. Lange brauchen Sie da nicht zu suchen, denn das Restaurant De Heerenkeet hat einen eigenen Fischhandel mit ganz frischem Fisch. Aber: auch auf einer „Bodenscharrtour“ auf dem Deich und in der Nähe des Deiches finden Sie u.a. leckere Herzmuscheln, Austern, Muscheln, Salzastern, Queller und Kräuter. Nach einer Stunde im Boden scharren haben Sie schon eine schöne Mahlzeit zusammengesucht, die Sie sich mit oder ohne Anweisung zubereiten können. Einfach einzigartig!

 
Die Flaschen fliegen nur so aus der Tür heraus
Chauvinistisch oder nicht – die KLM serviert Qualität an Bord. Seit einigen Jahren serviert die niederländische Fluggesellschaft in der Business Class einen oder mehrere Weine vom Weingut Schouwse Hoeve. Und ganz bestimmt keinen Fusel. Lassen Sie sich selbst in Dreischor beim Weingut De Kleine Schorre überraschen. Ganze 30.000 Rebstöcke stehen auf den gut 8 Hektar in der Sonne Seelands. Ab zehn Personen (bis maximal 150!) organisiert das Weingut hervorragende Weinproben in dem umwerfenden Ambiente des aus dem Jahr 1735 stammenden Gutshauses. Für weitere Informationen: www.dekleineschorre.nl.

 
Öffentliches Geheimnis Nummer 1
(Sie haben es aber nicht von uns erfahren!) Beim Hafen von Burghsluis unter dem Deich hat Sam Uil seinen Wohn- und Arbeitsplatz. In seiner Scheune kocht und verkauft er den Oosterscheldekrebs. Höchstpersönlich gefangen. Große Chefköche aus der weiteren Umgebung besuchen ihn gerne während der Fangsaison vom 1. April bis 1. Juli. Es heißt sogar, dass er einmal einem Gourmetkoch Krebse verweigert hat, weil er ihn “nicht so sympathisch“ fand. Das Kaufen von Krebsen (oder andere Gaumenfreuden) bei Sam - erwarten Sie aber keinen ellenlangen Kerl! – und seiner liebenswerten und hilfreichen Frau ist ein wahres Erlebnis!

 
Essen zwischen den Fischkuttern
In Zierikzee ist dies möglich: Essen im Hafen. Die Restaurantterrassen von Boa Tarde! und Auberge Maritime liegen direkt am Hafen. Wenn die Muschelkutterflotte im Hafen liegt, essen Sie somit wirklich zwischen den Kuttern. Der Beweis, dass Sie die Muscheln wirklich fangfrisch essen, liegt sich nämlich direkt neben Ihnen! Natürlich servieren Ihnen beide Restaurants aber auch andere kulinarische Genüsse, die in Zierikzee oder der unmittelbaren Umgebung gefangen werden. Siehe www.boatarde.nl und www.brasseriemaritime.nl.

 
Seeländische Zimtkringel backen!
Bruinisse ist seit Jahrhunderten ein Fischerdorf. Und das wird auch lange noch so bleiben. Denn vor allem die Muschelfischerei ist sehr groß, und dieses soll jeder in Form des enormen Gebäudes an der N59 auch ruhig wissen. Bruinisse hat verschiedenen Museen, die im Brusea-Gebäude vereint sind: www.brusea.nl. Dieses Gebäude lohnt zweifelsohne einen Besuch, der vor allem dann besonders schön, lecker und lehrreich wird, wenn Sie ihn mit einem Kursus zum Backen von seeländischen Zimtkringeln kombinieren! Ein echter Bruinissenarer bringt Ihnen die feinen Tricks eines echten seeländischen Produkts bei, das Sie auch in Zukunft noch regelmäßig aus Ihrem Ofen hervorzaubern werden!

 
Biomarkt
Man kann sich auf einem Bauernmarkt auf dem Land in England glauben, aber dabei sind Sie tatsächlich auf Schouwen-Duiveland! Jeden Samstagabend werden die Marktstände auf dem Gelände der Biogärtnerei Zuidbos an der Zuidboslaan in Noordgouwe von lokalen Lieferanten für Bioprodukte besetzt. Nicht nur verschiedene Käse- und Wurstsorten, Fisch, Obst und Gemüse, sondern auch biologisch abbaubare Waschmittel und Reinigungsprodukte werden hier angeboten.

 
Regionalprodukte
Das wäre doch wirklich schön: ein einziges Geschäft, in dem alle Leckereien aus Seeland zusammengebracht werden. Doch leider tauschen viele Produzenten ihre Produkte aus, aber dabei bleibt es auch. Somit bietet sich die herrliche Möglichkeit, von Geschäft nach Bauernladen über die Insel zu reisen und unterwegs zu sehen, wie Ihre Mahlzeit wächst und blüht (das ist auch prima mit dem Fahrrad möglich).

 
Der Polder von Schouwen - ein einziger großer Supermarkt!
Wo gibt es das sonst noch? Verkaufsstände an der Straße mit allerlei guten Sachen aus der Landwirtschaft Seelands, ohne Personal? Nur im Polder von Schouwen! Es ist eine Frage von Vertrauen. Wählen Sie selbst Ihre Tomaten, Porree, Zucchini, Paprikas, Äpfel, Birnen usw. aus und legen Sie das Geld in den dafür vorgesehenen Behälter. So lecker, echt und ehrlich! Wetten, dass Sie fast automatisch etwas mehr Geld in den Behälter legen? Auf den kleinen Nebenstrecken rund um Zonnemaire finden Sie verschiedene dieser Verkaufsstände.

 
Öffentliches Geheimnis Nummer 2
Die Seeländer verraten nicht gerne ihre Lieblingsorte, diese behalten sie nämlich gerne für sich selbst. In unauffälliger Lage befindet sich am Melkmarkt in Zierikzee “De Zeeuwse Hemel”, ein Delikatessengeschäft, in dem Sie im Essensraum die Leckereien direkt vor Ort probieren können. Wer hier ein belegtes Brötchen isst, geht ganz bestimmt noch kurz in das Geschäft, um ein paar Produkte für „jenes bestimmte Rezept“ einzupacken. Hier gibt es nicht nur viele seeländische Produkte, sondern auch andere Genüsse (auch Weine und Kaffee!) aus allen Herren Länder (www.dezeeuwsehemel.n).

 
Biologische Düfte und Farben
“Eine Fanfare für Ihre Sinnesorgane.” So umschreibt Dieneke Klompe ihren Bioanbau. Eine sehr attraktive Ansammlung mit natürlichem Duft, Farbe und Geschmacksstoffen wächst und blüht hier auf. Ja, Sie lesen richtig: “blüht”. Dieneke Klompe züchtet neben einer großen Anzahl an verschiedenen Biogemüsesorten nämlich auch essbare Blumen. Von der sorgfältigen Auswahl der Samen bis hin zum Verarbeiten der Ernte: alles wird hier mit viel Liebe zum Produkt gemacht. Das müssen Sie unbedingt kosten! Rufen Sie einfach an, um auf dem besonderen Hof dieser besonderen Bäuerin eine Gemüse- bzw. Blumenessprobe oder eine Rundführung zu machen. Telefonnummer: 0111 672261.

 
Schauen Sie doch einmal! Eine Mehlfabrik
Regelmäßig wandern und radeln überraschte Erholungssuchende an der Mehlfabrik Krijger Molenaars in Renesse vorbei. In den Dünen gleich hinter dem Hotel De Zeeuwse Stromen steht diese besondere Mehlfabrik, die ungefähr hundert Jahre alt ist. Mit vier Generationen ein echtes Familienunternehmen, das tief mit der herrlichen Umgebung verwurzelt ist. Mit großem Respekt für diese Umgebung mahlt Krijger hier aus seeländischem Weizen das leckerste Mehl! Mit großer Wahrscheinlichkeit backt Ihr eigener Bäcker, von dem Sie täglich frisches Brot kaufen, auch mit diesem Mehl, denn Krijger beliefert die gesamten Niederlande. Auf alle Fälle wissen Sie, woher der leckere seeländische Geschmack stammt.

 
Wie ein Fisch im Wasser
Sie lieben Fisch? Dann müssen Sie unbedingt nach Bruinisse gehen. In diesem Fischerdorf ist der Fisch nämlich am allerfrischesten. Im Hafenbereich liegen die Muschelkutter hier an Land direkt neben den Fischgeschäften, Fischverkaufsständen und Fischrestaurants. Ob Sie sich mit frisch gegarten Muscheln oder einer anderen leckeren salzigen Leckerei verwöhnen: Hier fühlen Sie sich wirklich wie ein Fisch im Wasser. Insbesondere während den alljährlichen Fischereitagen und Muschelfesten im Juli.

 
Im seeländischen Himmel
Der „Zeeuwse Hemel“ ist ein echter kulinarischer Genuss. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn in diesem Delikatessengeschäft am Melkmarkt in Zierikzee können Sie die Leckereien im Essraum direkt probieren. Wer hier ein belegtes Brötchen isst, geht ganz bestimmt noch kurz in das Geschäft, um ein paar Produkte für „jenes bestimmte Rezept“ einzupacken. Hier gibt es nicht nur viele seeländische Produkte, sondern auch andere Genüsse (auch Weine und Kaffee!) aus allen Herren Länder (www.dezeeuwsehemel.n).

 

Mehr als 900.000 Gäste, waren ihnen vor